Im Jahre 1972 gründeten der Ballettmeister und Choreograf Horst Pitzinna und seine Frau, die Solotänzerin Senta Eleonore Lupberger, die Ballettschule Pitzinna-Lupberger in Olpe.

Beiden lag die Vermittlung der klassischen Tanztechnik in Verbindung mit der Freude an Bewegung, Musik und Darstellung künstlerischer Inhalte am Herzen. Dabei bildete die langjährige Theatererfahrung den Grundstein für viele öffentliche Ballettaufführungen, die seit über 40 Jahren fest im kulturellen Leben der Stadt Olpe verankert sind. Überdies ist die Ballettschule Pitzinna-Lupberger seit 1979 in Attendorn vertreten.

Tochter Viviane Gutheil, geb. Pitzinna, war von Anfang an dabei. Nach ihrer Grundausbildung in der elterlichen Ballettschule studierte sie vier Jahre Bühnentanz und Tanzpädagogik an der renommierten Berufsfachschule Pergel in Düsseldorf. Sie leitet heute gemeinsam mit ihrem Vater die Schule.

Auch viele Ballettschülerinnen kommen bereits in der zweiten Generation. Die individuelle Förderung und die Entfaltung der Persönlichkeit ist neben der Vermittlung von Tanztechniken ein wichtiges Anliegen unserer Schule. Dabei gewährleistet der systematische Unterricht nach Lehrplänen in aufsteigenden Klassen ein hohes Unterrichtsniveau.

Daneben gab und gibt es einige Elevinnen, die mit besonderem Fleiß und Begabung ihren Traum vom professionellen Tanzen verwirklichen konnten und können. Diesem Anspruch fühlen wir uns bei der Ausbildung jeder kleinen Tänzerin verpflichtet.

Die staatliche Anerkennung als berufsvorausbildende Schule ist ein Garant für den hohen Unterrichtsstandard unserer Schule.